Verbilligte Wohnraumüberlassung

Verbilligte  Vermietung

Häufig wird an Angehörige verbilligt vermietet.

Beträgt die Miete für die Überlassung einer Wohnung  weniger als 66 % der ortsüblichen Marktmiete, so ist die Nutzung in einen entgeltlichen und einen kostenlosen Teil aufzuteilen. In der Konsequenz bedeutet dies, dass die entstandenen Kosten nicht mehr in vollem Umfang abzugsfähig sind.

Ich empfehle daher,  jährlich zu prüfen, ob die vereinbarte Miete noch über der Grenze von 66 % der ortsüblichen Marktmiete liegt. In diesen Fällen ist die verbilligte Vermietung noch als voll entgeltlich anzuerkennen, so dass auch ein vollständiger Werbungskostenabzug zulässig ist.

Über Zimmermann-Brase

Steuerberaterin Fachberaterin für Unternehmensnachfolge DStV e. V. Die Kanzlei wurde 1991 in Pfinztal gegründet. Angefangen im Keller der Privaträume wuchs die Kanzlei schnell an Mitarbeiter und an Mandanten. Seit 1999 finden Sie uns in Berghausen. Unter Motto: "Wir sichern gemeinsam Erfolg", steht für individuelle Beratung, der Mandant, also Sie, stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Es ist uns wichtig, dass Sie zufrieden sind.